Hauptmenü

  • Facebook Page: 161195767235895
  • Xing: bluvisiogmbh

IT Service-Management

IT Service-Management (ITSM) stimmt die EDV-Prozesse auf die optimale Unterstützung der gesamten Unternehmensprozesse ab und bringt beides in Einklang miteinander. Die Ziele von IT Service-Management in Unternehmen jeder Größenordnung sind es, Abhängigkeiten und Relationen zwischen EDV- und Geschäftsprozessen transparent darzustellen, einen ständigen Überblick über den aktuellen Status der EDV-Infrastruktur zu erhalten, die Verwaltung von Diensten zu automatisieren, die Zeiten für Fehlersuche und Fehlerbehebung zu minimieren, die Verfügbarkeit der EDV-Infrastruktur messbar zu machen und die Leistungsfähigkeit der IT-Abteilung zu optimieren und dokumentieren. Auf dieser Basis können sogar heterogene und historisch gewachsene EDV-Systemlandschaften abgebildet und die Wertschöpfung der IT innerhalb eines Geschäftsprozesses durch ein gezieltes Berichtswesen belegt werden. Dies ist auch die Basis für die systematische Verbesserung und Optimierung von EDV-Prozessen.  Der internationale De-facto-Standard, nachdem IT Service-Management in Unternehmen heutzutage üblicherweise eingeführt und betrieben wird, ist der ITIL-Standard (IT Infrastructure Library). Für die ITIL-konforme Umsetzung ist es sinnvoll, einen Leitstand für die IT einzurichten. Als integrierte Softwarelösung, die das IT Service-Management optimal unterstützt, empfiehlt BluVisio UIXC Supervision.

UIXC Supervision

UIXC Supervision ist der Leitstand für die IT. Hier laufen sämtliche Informationen zusammen und bieten jederzeit eine aktuelle Übersicht über den Status der gesamten EDV-Infrastruktur. Zusätzlich kann auch die Gebäudeinfrastruktur mit eingebunden werden. Grafisch ansprechend aufbereitet kann zu jeder Zeit die Verfügbarkeit aller Komponenten und Systeme überwacht und bei einem Fehler respektive Ausfall umgehend reagiert werden. Über die relationsbezogene, automatische Benutzerführung nach einfachen Farbcodes werden lange Fehlersuchzeiten eliminiert und die Verfügbarkeit die gesamten EDV deutlich erhöht. Ein ausgeklügeltes Eskalationsmanagement warnt und verständigt die für den Betrieb zuständigen Mitarbeiter auf Wunsch optisch, akustisch, per SMS, per E-Mail oder per Anruf in einer frei definierbaren Reihenfolge zu beliebig konfigurierbaren Servicezeiten. Die Filial- und Mandantenfähigkeit von UIXC Supervision ermöglicht die Überwachung auch großer IT-Infrastrukturen über Länder- oder Kontinentgrenzen hinaus. Getroffene Verfügbarkeitsvereinbarungen lassen sich anhand entsprechender automatischer Auswertungen überprüfen. Anhand historischer Verlaufsdaten lassen sich Trends erkennen und Maßnahmen zur Fehlerprävention treffen, statt erst reagieren zu können, wenn Fehler auftreten. Mit UIXC Supervision wird die Leistung der IT konkret messbar.


UIXC Supervision Leitstand


UIXC Supervision Leitstand-Ansicht


UIXC Supervision Monitoring


UIXC Supervision Überwachung


UIXC Supervision Reporting


UIXC Supervision SLA-Bericht


UIXC Supervision Statistik


UIXC Supervision Statistikdaten


Die wichtigsten Funktionen von UIXC Supervision auf einen Blick:

-
Leitstand für die Informations- und Gebäudetechnik


- Übergreifende Verwaltung und Überwachung des Rechenzentrums und der Unternehmens-IT

•  Als zentraler Dienstleister für andere Kunden (Mandantenfähigkeit)

•  Für das eigene Rechenzentrum oder die Verwaltung von verteilten (Kunden-) Systemen


-
Plattformübergreifendes Web-Frontend mit Desktop-Funktionalitäten


-
Abbildung und Verwaltung von Unternehmens- und Organisationsstrukturen, Verwaltung von Benutzerkonten, durchgängige Berechtigungssteuerung auf Filialebene


-
Erfassung von Hard- und Softwareeinheiten

•  Inventarisierung

•  Software und Lizenzen

•  Lifecyclemanagement, Dokumentation der Beschaffung, Gewährleistung, Wartung

•  Vertragsmanagement, Service-Level-Agreements (SLA), Störungsmanagement

•  Ticketmanagement


-
Integriertes Monitoring der Hard- und Softwareeinheiten

•  Überprüfung der Hard- und Softwareeinheiten

•  Ermittlung und Langzeitaufbereitung von Performance- und Statistikdaten

•  Grafische Aufbereitung der Statistikdaten über Kartensysteme

•  SLA Reporting

•  Benachrichtigungssystem per E-Mail, SMS oder ISDN-Call

•  Granulares Eskalationsmanagement mit Alarmierungsketten und Servicezeiten

•  Alarmsystem (visuell und akustisch)


-
Strukturierte Dateiverwaltung für die Ablage von Dokumenten

•  Vertragsdaten (Verträge, Kommunikation, ...)

•  Einheitenverwaltung (Garantieurkunde, Kaufvertrag, Wartung, …)

•  Lizenzunterlagen

•  Tickets (Screenshots, weitergehende Fehlerbeschreibung, ... ), Verschlagwortung von Dokumenten


-
Leitstand-Modus für aktuellen Status auf einen Blick


-
Adress- und Kontaktverwaltung für Unternehmen und Organisationen, sowie Benutzer und Einzelpersonen, Skype- und E-Mail Integration


- Wissensdatenbank für Hard- und Softwareeinheiten, Tickets


-
Kontextsensitive Dokumentation und Hilfsfunktion


-
Integrierte Suchfunktion

•  Tickets

•  Dokumente

•  Einheiten

•  Dokumentation

•  Google

•  Adressen


-
Integrierter Workflow

•  Warnung und Nachrichtengenerierung bei ablaufenden Verträgen

•  Automatisierte Ticket-Erstellung bei kritischen Monitoring-Daten


Hier geht`s zur Webseite des Anbieters.