Hauptmenü

  • Facebook Page: 161195767235895
  • Xing: bluvisiogmbh
Aktuelles

BluVisio schließt Partnerschaft mit Raz-Lee Security

Rödental, 06.06.2016 - Raz-Lee Security GmbH gibt bekannt, dass die BluVisio GmbH künftig die iSecurity Produkte von Raz-Lee im Portfolio hat.

BluVisio hat als Systemhaus und Managed Service Anbieter einen Schwerpunkt unter anderem im Umfeld von IBM i und ist Spezialist für Infrastrukturthemen wie Backup, Hochverfügbarkeit und Security. Durch die iSecurity Module von Raz-Lee erweitert BluVisio das Lösungsgeschäft um das Angebot des Marktführers im Sicherheitsbereich der IBM i Systeme und kann interessierten Kunden nun auch maßgeschneiderte Sicherheitslösungen als Security-as-a-Service anbieten – wahlweise auch im BluVisio Rechenzentrum gehosteten Systemen. Die Flexibilität von Raz-Lee Security, je nach Kundenanforderung passende Module zur individuellen Gesamtlösung zusammenstellen zu können, war ein wichtiger Grund für die Zusammenarbeit von BluVisio mit Raz-Lee.

Über BluVisio: BluVisio ist Systemhaus und Managed Service Anbieter für IT-Infrastrukturen. Dazu arbeitet BluVisio mit IBM, Dell, HP, Cisco, WatchGuard, Microsoft und vielen anderen namhaften Herstellern als wichtiger Partner zusammen. Branchenübergreifend werden zahlreiche Mittelstandskunden im In- und Ausland beraten, bedient und betreut. Der Entwurf und die Implementierung von maßgeschneiderten ITK-Lösungen für seine Kunden zeichnet BluVisio im besonderen Maße aus.

Über Raz-Lee Security GmbH und iSecurity: Raz-Lee Security ist führender internationaler Anbieter von Sicherheits-, Auditing-und Compliance (SOX, PCI, HIPAA, etc.) Lösungen für die IBM i. Zu Raz-Lee-Kunden zählen Unternehmen aller Größen, von KMUs bis zu Unternehmen mit Hunderten von Systemen, in allen vertikalen Märkten und Branchen. Finanzinstitute wie Banken und Versicherungen sind besonders zahlreich unter der Raz-Lee Klientel vertreten.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Robert Engel
Raz-Lee Security GmbH
Schulstraße 32
96472 Rödental
Tel.: +49 9563 7406-31
E-Mai:l Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Web: www.razlee.de
 

Scalix on IBM POWER

Scalix Inc. hat eine Partnerschaft mit der BluVisio GmbH geschlossen. BluVisio vertreibt nun die Lösungen von Scalix zur Kommunikation und Zusammenarbeit auf x86 und IBM POWER Linux Architekturen.
Anlässlich der Portierung aller Scalix Produkte auf die POWER Linux Plattform der IBM schnüren die Partner attraktive Angebotspakete für komplette Implementierungen aus Hardware, Software, Installation, Konfiguration, Administratoren- und Anwenderschulung mit Nachlässen bis zu 70%. Kunden können damit nun Ihre zeitgemäßen Groupware-Plattformen unter Linux auch auf der legendär stabilen IBM POWER Plattform betreiben.
Zusätzlich bietet BluVisio die Lösungen von Scalix auch als gehostete Lösung in zwei deutschen Rechenzentren an. Damit können Unternehmenskunden nun auch Mail und Kalender aus der Cloud „Made in Germany“ auf Basis von IBM POWER Systemen zu preiswerten Konditionen beziehen. Wichtige Funktionen wie Hochverfügbarkeit, integrierte SPAM- und Virenabwehr, Webzugriff, die Integration mobiler Geräte und die Nutzung vorhandener E-Mail-Programme wie z.B. Microsoft Outlook sind natürlich ebenfalls integriert.
Durch die Lösungen von Scalix lassen sich für die meisten Kunden erhebliche Kostenvorteile realisieren. Interessenten erreichen BluVisio telefonisch unter +49 (0) 6027 - 46299 - 71 und per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
 

Jetzt von IBM bei BluVisio: die größten und schnellsten 2,5“ SAS-Festplatten aller Zeiten

IBM hat die nächste Runde der Serverfestplatten eingeläutet. Ab sofort können bei BluVisio die neuen 2,5“ 1,8TB SAS Festplatten mit 10.000U/min und entweder 6 Gbps oder 12 Gbps Schnittstelle bestellt werden. Die 1,8TB 10K 12 Gbps SAS Festplatten sind damit die größten und schnellsten SFF Festplatten, die man derzeit in Serversystemen bekommen kann. Im gleichen Zuge hat IBM folgende weitere Festplatten mit 12 Gbps Schnittstelle angekündigt:
300GB 15K, 600GB 10K, 600GB 15K, 900GB 10K, 1,2TB 10K
Wenn Sie der Verarbeitungsgeschwindigkeit in Ihrem Servern Beine machen wollen und gleichzeitig ein bisschen mehr Speicherplatz gebrauchen könnten, wäre jetzt ein sehr guter Zeitpunkt, um mit BluVisio Kontakt aufzunehmen.
 

Die IBM System x Erfolgsgeschichte geht weiter

IBM System x3650 M5 ServerIBM hat die nächste Generation der wichtigsten System x Server angekündigt. Sowohl der IBM x3650 M5, als auch der IBM x3550 M5 unterstützen die gerade frisch herausgekommenen Intel E5-2600 v3 Prozessoren der allerneuesten Generation mit bis zu 18 Kernen pro Prozessor und den derzeit schnellsten und energieeffizientesten DDR4 Hauptspeicher. Beide Serversysteme können mit bis zu 1,5 TB Hauptspeicher ausgestattet werden und können mit der nativen Unterstützung von 12 Gbps RAID-Controllern mit bis zu 4 GB Flash-basierten Cachespeicher und 12 Gbps Festplatten bisher nie dagewesene Verarbeitungsgeschwindigkeiten erreichen. Die mögliche Datenverarbeitung pro Höheneinheit im Rechenzentrum wird mit diesen neuen Systemen deutlich erhöht. Im x3650 M5 (zwei Höheneinheiten) können nun bis zu 26 2,5“ SAS Festplatten und/oder SSDs verbaut werden, im x3550 M5 (eine Höheneinheit) bis zu acht. Die neuen M5 Serversysteme können ab sofort bei BluVisio bestellt werden. Gerne erhalten Sie von uns auch zunächst mal eine unverbindliche und natürlich kostenfreie Konfigurationsberatung, wenn Sie darüber nachdenken, Ihre Infrastruktur zu erneuern. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
 

IBM hat den Schnellsten

Von allen Flash-Adaptern auf dem Markt hat IBM jetzt den Schnellsten. Die neuen IBM io3 PCIe Flash-Karten mit Kapazitäten von bis zu 6,4 TB (!!!) pro Adapter sind vor allem für schreibintensive Anwendungen geeignet und genügen den höchsten Performance-Ansprüchen, die im Umfeld von x86-Systemen nach heutigen Maßstäben bekannt sind. Die Karten werden ab sofort bereits in bestimmten IBM System x Servern unterstützt. Kontaktieren Sie BluVisio für eine vollständige Modellübersicht. Wir helfen auch gerne bei der korrekten Konfiguration und Implementierung.
 

RDX-Medien von IBM jetzt mit 2TB Medien verfügbar

IBM liefert jetzt auch RDX Wechselplatten-Medien mit einer Kapazität von 2TB aus. Die Datentransferrate für Backup-Vorgänge erreicht mit diesen Medien bis zu 96Mbps. Die Medien sind mit allen bisher installierten RDX-Laufwerken kompatibel und können ab sofort bei BluVisio bestellt werden. Natürlich haben wir auch alle anderen bisher verfügbaren Kapazitäten im Angebot – fragen Sie uns einfach!
 

IBM kündigt neuen Festplattencontroller M5225 für System x Server an

Mit der Ankündigung des IBM ServeRAID M5225 bringt IBM die Anbindung von Festplatten und SSDs mit 12Gbit SAS Anschluss endlich auch innerhalb der Server mit voller Bandbreite „auf die Straße“ (sprich: an den Controller). An zwei externe mini-HD SAS Anschlüsse können acht 12Gbit SAS Leitungen angeschlossen werden, was eine bisher nicht für möglich gehaltene Bandbreitenerhöhung im I/O-Umfeld gewährleistet. Von Haus aus bringt der neue IBM ServeRAID M5225 Festplattencontroller 2 GB Flash-basierten Cachespeicher mit und beherrscht die RAID-Level 0/1/5/10/50. Die RAID-Level 6 und 60, SSD-Optimierung und SSD-Caching können, wie bei derzeit gängigen Modellen auch, über Feature-on-Demand (FoD) Upgrades nachgerüstet werden. Wenn in Ihren Servern die I/O-Bandbreite bisher ein Flaschenhals ist, sollten Sie kurzfristig Kontakt zu BluVisio aufnehmen – unsere Experten beraten Sie kompetent und unverbindlich, wie Sie das entweder mit Optimierung der bestehenden Konfiguration oder mit neuer Technik beheben können.
 

IBM LTO-Laufwerke jetzt auch mit USB-Anschluss verfügbar

Bestimmte externe LTO-5 und LTO-6 Bandlaufwerke von IBM sind ab Mitte August 2014 auch mit USB 3.0 Anschluss verfügbar. Diese Laufwerke haben dann jeweils einen USB 3.0 Anschluss und einen SAS-Anschluss. Für den Anschluss über USB muss der Anschluss des Hosts ebenfalls ein USB 3.0 Anschluss sein. Gerne hilft Ihnen BluVisio bei der Prüfung und ggf. Nachrüstung Ihrer Server, um jetzt auf die günstige USB Anschluss-Variante umsteigen zu können. Bei der Auswahl der richtigen LTO-Laufwerke hilft BluVisio ebenfalls gerne. Nehmen Sie am besten noch heute Kontakt zu uns auf.
 

Neuer Rekord bei Server-Festplatten

HGST, eine Tochter von Western Digital, hat neue Rekord-Festplatten im Server-Umfeld vorgestellt. Das Modell Ultrastar C10K1800 bietet als 2,5“ Modell bei 10.000U/min eine Kapazität von 1,8TB. Die Platten verfügen über eine zeitgemäße 12Gb SAS Schnittstelle und bieten ein Optimum aus Leistungsfähigkeit und Speicherkapazität. Es ist zu erwarten, dass die einschlägigen Hersteller wie IBM, Dell, HP, Fujitsu etc. ebenfalls in Kürze entsprechende Festplatten für Ihre Serversysteme ankündigen werden.
 

IBM stellt neues High-end Tape-Library Flagschiff IBM TS4500 vor

IBM System Storage TS4500 Tape LibraryAb sofort kann über BluVisio die neue Enterprise Bandbibliothek IBM TS4500 bestellt werden. Mit der Vorstellung der TS4500 löst IBM das bisherige Spitzenmodell TS3500 in diesem Bereich ab. In einem einzigen Gehäuse in der IBM TS4500 können nun bis zu 2,2PB an Daten archiviert werden, was einer 2,4-fachen Kapazität der bisher dort führenden TS3500 entspricht. Außerdem können aufgrund der verbesserten Architektur in der IBM 4500 bis zu 33% mehr Datenkassetten aufbewahrt werden. Das Speichermanagement über das Advanced Library Management System (ALMS) ist bei der IBM TS4500 nun im Standard enthalten, ebenso wie vollständige Pfadredundanz mittels Konfigurationspfad- und Datenpfad-Failover. Eine durchgängige grafische Benutzeroberfläche vereinfacht nun die Inbetriebnahme und Administration. Gleichzeitig mit der neuen Tape Library kündigt IBM auch das darin unterstütze neue Tape Laufwerk IBM TS1140 HD2 an, welches auf einem 3592 Typ C Bandmedium bis zu 4TB an Daten ohne Kompression speichern kann (bis zu 12TB mit Kompression). Die Datenübertragung erfolgt mit bis zu 250MB pro Sekunde (bzw. 650MB pro Sekunde mit Kompression). Wenn auch bei Ihnen sowohl Platz als auch Geschwindigkeit bei Ihrer Bandsicherung bisher limitierende Faktoren waren, sollten Sie sich von BluVisio unbedingt unverbindlich zur IBM TS4500 beraten lassen. Am besten nehmen Sie dazu noch heute Kontakt mit uns auf.
 

IBM bringt die X6-Architektur in das FlexSystem

Mit der Ankündigung der neuen IBM FlexSystem Einschübe x280 X6, x480 X6 und x880 X6 bringt IBM die neue X6 Rechnerarchitektur nun auch in den legitimen Nachfolger der erfolgreichen IBM BladeCenter-Baureihe. Die 2-Sockel, 4-Sockel und 8-Sockel Einschübe bieten auf engstem Raum eine überragende, bisher unvorstellbare Leistung. Daher ruft BluVisio auch eine Challenge aus: Wer schafft es, ein nur 10 Höheneinheiten benötigendes IBM FlexSystem, das wir mit bis zu 240 Prozessorkernen der neuesten Intel Xeon E7 v2 Generation und bis zu 24TB DDR3 Hauptspeicher bestücken können, mit produktiven Aufgaben vollständig auszulasten? Wir sind gespannt, ob sich da jemand findet…
Nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit uns auf, wenn Sie denken, Sie könnten das. Für die ersten drei Interessenten bieten wir sehr hohe Preisnachlässe bei den Systemen und kostenfreie Implementierungstage von BluVisio-Experten.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>