Hauptmenü

  • Facebook Page: 161195767235895
  • Xing: bluvisiogmbh
Virtualisierung
Üblicherweise gibt es in der Unternehmens-IT einerseits Überkapazitäten, da viele Einheiten, wie Server, Netzwerkkomponenten oder Storagesysteme im Betrieb oft nur unzureichend ausgelastet sind oder separate Einheiten für verschiedene Funktionen betrieben werden, die man eigentlich zusammenfassen könnte. Dadurch ergeben sich oft große Einsparpotenziale durch Synergieeffekte, die mittels Virtualisierung genutzt werden können. In unserem Virtualisierungsworkshop analysieren wir für Sie gerne, wo bei Ihnen diesbezüglich Einsparpotenzial liegt und übernehmen auf Wunsch auch den gesamten Virtualisierungsprozess bis hin zur schlüsselfertigen Lösung. Vertrauen Sie bei Ihren Virtualisierungsprojekten auf BluVisio und sprechen Sie uns einfach an! Wir bieten Ihnen Lösungen zur Desktopvirtualisierung, Netzwerkvirtualisierung, Servervirtualisierung und Storagevirtualisierung.

Desktopvirtualisierung

In heutigen Bildschirmarbeitsplatz-Umgebungen sind die Komponenten – Hardware, Betriebssysteme, Anwendungen, Anwenderprofile und Daten – auf eine Art und Weise verknüpft, die Unterstützung und Wartung sehr verkompliziert. Aus diesem Grund führt ein Problem mit einer dieser Komponenten häufig zu einer Kettenreaktion, die den gesamten Desktop lahmlegen und die Wiederherstellung lokal gespeicherter Anwenderdaten und Einstellungen für das IT-Personal sehr schwierig und teuer gestalten kann.

Stellen Sie sich mal vor, Sie könnten Desktops in Ihrem Unternehmen zentral auf einem Server betreiben und verwalten. Was Ihnen das an Administrationsaufwand ersparen würde!

Utopie? Keineswegs!

Mittels Desktop-Virtualisierung stellen Sie ganze Arbeitsumgebungen zentral bereit. Dabei läuft das Client-Betriebssystem inklusive aller normalerweise lokal installierten Anwendungen und Einstellungen in einer virtuellen Maschine auf dem Server.

Für jeden Mitarbeiter existiert ein virtueller Arbeitsplatzrechner, auf den er von seinem PC oder einem Terminal aus zugreifen kann. Dabei ist es egal, ob Ihr Mitarbeiter lokal oder mobil arbeitet - er hat immer die gleiche virtuelle Arbeitsumgebung, und die Daten verbleiben dabei im Unternehmen. Die festen Verknüpfungen zwischen dem Desktop und den zugehörigen Elementen wie Betriebssystem, Anwendungen und Hardware werden aufgebrochen und Desktops und Anwendungen dynamisch zusammengestellt. Die Anwender erhalten so eine personalisierte Ansicht ihres jeweiligen Desktops. Das Desktop-Betriebssystem, die Anwendungen und die Anwenderdaten werden in isolierten Schichten eingekapselt. So können IT-Mitarbeiter die einzelnen Komponenten unabhängig voneinander ändern, aktualisieren und bereitstellen, wodurch die geschäftliche Beweglichkeit verbessert und die Reaktionszeiten verkürzt werden. Das Ergebnis ist ein flexibleres Zugriffsmodell, das die Sicherheit verbessert, die Betriebskosten senkt und Desktop-Administration und -Management vereinfacht.

Da die Anwender nicht mehr auf lokal installierte Rechner angewiesen sind kann am lokalen Arbeitsplatz mit schlanken Endgeräten, sogenannten Thin Clients, gearbeitet werden. Dadurch sinkt auch bei kleineren Installationen der TCO (Total Cost of Ownership) erheblich. In Bezug auf Desktopvirtualisierung ist BluVisio spezialisiert auf Lösungen von Citrix, Microsoft und VMware.

Weiterlesen...
 

Netzwerkvirtualisierung

Netzwerkvirtualisierung bietet die Möglichkeit, Netzwerkkomponenten unabhängig von den physischen Ressourcen auf logischer Ebene zusammenzufassen oder aufzuteilen. Statt vieler kleiner Switche mit wenigen Anschluss-Ports kann beispielsweise ein großer Switch mit vielen Anschluss-Ports, größerem Datendurchsatz und einer einheitlichen Administrationsoberfläche eingesetzt werden, der mittels Netzwerkvirtualisierung jederzeit dynamisch anpassbar in kleinere logische Einheiten aufgeteilt wird. Modular aufgebaute Core-Switches bieten heute die Möglichkeit, unterschiedliche Netzwerktechnologien mit vielen hundert Anschluss-Ports in einem einzigen Gerät zu vereinen. Mit der Technologie der virtuellen LANs (VLAN), welche solche Switche in gegeneinander abgetrennte Teilnetze aufteilt, kann hier maximale Flexibilität bei optimaler Leistung erreicht werden. Für die Netzwerkvirtualisierung empfiehlt BluVisio Switche von IBM und Cisco.

Weiterlesen...
 

Servervirtualisierung

Servervirtualisierung, die Zusammenfassung von mehreren, parallel verwendeten Betriebssystem-Instanzen auf einem physischen Server, ist mittlerweile auf breiter Basis auch im Mittelstand angekommen. Umfangreiche Management-Funktionalitäten bieten zentrale Administration, überlegene Verfügbarkeitslösungen und automatische Lastverteilung.
BluVisio ist hierbei Ihr starker Partner in der Konzeption, Vorbereitung, Realisierung und dem Betrieb von virtualisierten Serverlandschaften. Wir bieten Ihnen dazu Lösungen unter IBM Power Systems, Microsoft Hyper-V, VMware und Xen.

Weiterlesen...
 

Storagevirtualisierung

Storagevirtualisierung beschreibt die logische Zusammenfassung heterogener Storage-Systeme. Durch Storagevirtualisierung wird Speicherplatz effizienter ausgelastet, sowie zentral und einfacher verwaltet. Dies setzt sich momentan zwar erst langsam durch, wird aber in naher Zukunft einen immensen Stellenwert in Unternehmen jeder Größenordnung erlangen. Wer jetzt frühzeitig diese Technologie adaptiert, kann sich aktiv Wettbewerbsvorteile schaffen, indem er die EDV als schlagkräftige und flexible Waffe aufstellt. Wollen Sie mehr darüber erfahren? BluVisio stellt Ihnen gerne die aktuellen IBM Technologien San Volume Controller (SVC), Tivoli Storage Productivity Center und Virtual Tape Library (VTL) vor.

Weiterlesen...